Renos Kurzrohrmodule

Kurzrohrmodule von Renos werden grabenlos über die vorhandenen Schachtbauwerke installiert. Die Hydraulische Kapazität des Altkanals bleibt in den meisten Fällen trotz einer Querschittsreduzierung, aufgrund der hervorragenden Fließeigenschaften, der glatten Kunststoffrohre  im Vergleich zu Beton, Gusseisen oder Tonrohren bestehen.

files/vision/img/Schacht-Kurzrohr.jpg

Renos Kurzrohrmodule werden aus dem Rohstoff PP (Polypropylen), im Spritzgussverfahren und in den Abmessungen 200 und 250 mm hergestellt. Die Ringsteifigkeit der Module beträgt SN8. Aufgrund des Herstellungsverfahrens sind die kurzen Rohre immer gleich und die Verbindung zwischen den Rohren ist 100 % dicht. Polypropylen hat hervorragende mechanische und chemische Eigenschaften, sowie eine hohe Schlagfestigkeit.

files/vision/img/Kurzrohr-Installation.jpg

Kurzrohrmodule von Renos welche aus PE (Polyethylen) hergestellt werden, können in den Standard- Rohrabmessungen 110-560 mm geliefert werden. Diese Rohre haben eine dickere Wandstärke, was auch zu einer höheren Ringsteifigkeit führt.

Renos Kurzrohrmodule werden in 50 cm -Stücken geliefert , welche durch die Verwendung eines hydraulischen Zylinders geschoben und durch dessen Druckkraft miteinander verriegelt werden. Die Installation wird über die bestehenden Schachtbauwerke und ohne Errichtung offener Baugruben durchgeführt. Das Verfahren hat sich bereits in Skandinavien und Teilen Osteuropas seit den 1990er Jahren sehr weit verbreitet.

Vorteile des Verfahrens:

  • kostengünstige & effiziente Installation über vorhande Schächte
  • eigenständiges Rohrsystem, welches einer neu verlegten Rohrleitung entspricht
  • hervorragende Materialeigenschaften von thermoplastischen Kunststoffen (Polypropylen & Polyethylen)
  • Große Auswahl an Dimensionen

Kurzrohr-Installation